Der Coutdown läuft - am 16. Januar 2022 wählt Nidda ein neues Stadtoberhaupt. Damit geht der Wahlkampf langsam aber sicher in die heiße Phase. Dass Thorsten Eberhard genau der Richtige für den Posten des Bürgermeisters ist - dafür wirbt nicht nur er selbst, sondern auch zahlreiche Mitglieder aus CDU-Fraktion und CDU-Ortsverband.

Dass die Unterstützung aus den eigenen Reihen groß ist, hat heute der erste Wahlkampfstand auf dem Niddaer Marktplatz gezeigt. Zahlreiche Mitglieder kamen um Thorsten Eberhard zu unterstützen und mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

« CDU-Fraktion besucht Niddaer Gymnasium CDU-Bürgermeisterkandidat im Gespräch mit Stadtbrandinspektoren »