Jacqueline Reichhold neue Vorsitzende der Junge Union Nidda

Junge Union Nidda wählt neue Vorstandsspitze

Die Junge Union (JU) Nidda hatte zu ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung in die Gasthofbrauerei „Hotel zur Traube“ eingeladen, um einen neuen Vorstand zu wählen und ihre Aktivitäten für 2018 zu planen.
Vorsitzender Jacob Ulrich konnte als Gäste Staatsministerin Lucia Puttrich, den Landtagsabgeordneten Klaus Dietz, Stadträtin Adelheid Spruck, sowie einige Vorstandsmitglieder der CDU Nidda begrüßen. Von der JU Wetterau waren der Kreisvorsitzende Patrick Appel sowie sein Stellvertreter Valentin Schwarz gekommen.
Bei den Grußworten der Gäste erhielten die Nachwuchspolitiker interessante Einblicke sowohl in bundes- als auch landespolitische Themen.
Er könne eine positive Bilanz ziehen, was die Mitgliederentwicklung angehe, so Ulrich während seines Jahresrückblickes. „Wir stellen inzwischen ein Fünftel der CDU-Stadtverordnetenfraktion“, stellte Ulrich fest. Er wünsche sich für die künftige Arbeit der Jungen Union, dass sich diese Entwicklung fortsetze und als neugewählter Vorsitzender der CDU Nidda hoffe er auf tatkräftige Unterstützung durch die Nachwuchspolitiker.
Ulrich gab bekannt, künftig als Vorsitzender für die Junge Union nicht mehr zur Verfügung zu stehen, nachdem er kürzlich den Parteivorsitz der CDU Nidda übernommen habe.
Bei der anschließenden Vorstandswahl wurde die bisherige Stellvertreterin Jacqueline Reichhold einstimmig zur neuen Vorsitzenden der Jungen Union Nidda gewählt, danach Ulrich ebenfalls einstimmig zum stellvertretenen Vorsitzenden. Nico Schmittberger ist weiterhin Schatzmeister. Dem neuen Vorstand gehören außerdem Jasmin Firnges als Schriftführerin und Katharina Falkenstein, Olga Schiller sowie Nadine Schmittberger als Beisitzer an.
Der neugewählte Vorstand dankte Jacob Ulrich für sein jahrelanges Engagement als Vorsitzender. Als Präsent erhielt er Schwarzbrot, damit er gestärkt die Geschäfte der CDU Nidda angehen könne. Die neu gewählte Vorsitzende Jacqueline Reichhold freue sich besonders, mit einem Neumitglied gleichzeitig auch ein neues Gesicht im Vorstand begrüßen zu dürfen. „Toll, wenn sich neue junge Leute auch direkt aktiv einbringen, damit werden sie gleich gut integriert“, so Reichhold, die sich für das einstimmige Votum bedankte.
Sie betonte, dass die JU weiterhin sehr eng mit der CDU vor Ort zusammenarbeiten werde, gerade mit Blick auf die anstehenden Wahlkämpfe. Dass heute auch Vertreter des JU-Kreisverbandes zu Gast waren, zeige, dass die JU-Verbände untereinander eng vernetzt seien und sich gegenseitig unterstützten.
Nach intensiven Diskussionen und einem Ausblick auf zukünftige Aktivitäten fand die Versammlung ihren Ausklang auf dem festlich geschmückten Niddaer Weihnachtsmarkt.

Bildunterschrift v. l. n. r.:
Katharina Falkenstein, Nico Schmittberger, Nadine Schmittberger, Jacqueline Reichhold, Jacob Ulrich, Jasmin Firnges, Olga Schiller

« Vorstand der CDU Nidda freut sich auf Wahlkampf mit Jan Weckler Oswin Veith (MdB) und Klaus Dietz (MdL) besuchen Krippen-Museum in Ulfa »