Pünktlich zum Handwerkerschautag, der am Palmsonntag stattfand, konnte die CDU Nidda ihre Tradition mit dem österlichen Schmücken des Marktbrunnens fortsetzen. Und schon während des Dekorierens kamen viele Passanten, die sich sehr freuten, dass der Marktbrunnen österlich geschmückt wurde.

Der Marktplatz bot am Handwerkerschautag ein besonderes optisches Highlight mit der Ausstellung der historischen Fahrzeuge der Feuerwehren, die viele staunende Besucher anlockte. Da passte der „Osterbrunnen“ prima in das strahlende Rot des Marktplatzes.

Feuerwehrautos haben auf Kinder eine ganz besondere Anziehungskraft und man sah viele leuchtende Kinderaugen. Allerdings scheint auch der Marktbrunnen Kinder magisch anzuziehen, denn einige turnten munter auf dem Brunnen herum. Der Osterschmuck zeigte sich gut befestigt. Aber damit sich noch Kinder und Erwachsene am Marktbrunnen erfreuen können, wäre es schön, wenn die Kinder um den Brunnen herumtollen, anstatt darauf, bittet das Deko-Team bestehend aus Sebastian Döll, Brigitte Müller, Adelheid Spruck und Jacob Ulrich.

« Über 20 Millionen Euro für Niddaer Schulen Bürgermeister Thorsten Eberhard hat Amtsgeschäfte übernommen »